jesberger architektur

   

projekte

galerie

profil

kontakt

 

 

 

 

konzerthaus saar

h ² o w a

graues kloster

synagoge bochum

kirchenumbau mannheim

kaltlauwarm

foto passage

stegreif ss.04
modell < >

 

Die Philippuskirche im Mannheimer Stadtteil Käfertal klagt, ähnlich wie so viele Kirchen, über schwindende Besucherzahlen. Demzufolge wirkt der Kirchenbau aus den sechziger Jahren überdimensioniert, wobei sich vor allem die Kirchenbesucher über die ungemütliche Atmosphäre beklagen. So kam die Idee auf, Gemeinderäume in den Kirchenbau aufzunehmen und das alte Gemeindehaus zu veräußern.
Der Entwurf sieht vor, das introvertierte Gebäude durch zwei eingesteckte Corten-Stahl-Boxen zu ergänzen, die die gewünschten Gemeindefunktionen aufnehmen. Durch ihre Transparenz und Prägnanz soll die Aufmerksamkeit auf das Geschehen in der Kirche gelenkt werden, wobei der Kirchenraum durch die räumliche Anordnung der Boxen neu definiert wird.